Sie können sich vorstellen, Pflegeeltern zu werden?

Der Landkreis Gießen ist auf der Suche nach Menschen, die es sich zutrauen, ein Kind auf Zeit bei sich aufzunehmen.

Wir brauchen offene, kompetente Pflegefamilien und -personen, und freuen uns auf Sie und auf gute Zusammenarbeit.

Anders als bei einer Adoption bemüht sich das Amt bei einem Pflegekind darum, dass es in seine Herkunftsfamilie zurückkehrt, wenn sich die Situation dort wieder stabilisiert oder verbessert hat – entsprechend den rechtlichen Vorgaben des Kinder- und Jugendhilfegesetzes.

Daher gibt es verschiedene Pflegeformen. Es wird unterschieden zwischen Bereitschaftspflege und Vollzeitpflege. Bereitschafts-Pflegeltern wissen, dass sie das ihnen anvertraute Kind nur für Tage oder einige Wochen aufnehmen. Vollzeitpflegeltern erklären sich dagegen bereit, das Kind langfristig, wenn nötig bis zu seiner Selbständigkeit, zu betreuen – immer mit dem Wissen, dass es auch hierbei zu einer so genannten „Rückführung“ in die Herkunftsfamilie kommen kann und damit für sie zur Trennung vom Kind. Eine Situation, über die sich die ganze Familie im Klaren sein sollte, wenn sie sich zu dieser anspruchsvollen Aufgabe entschließt.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Nutzung unserer Internetseite so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Internetseite erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Ok